Ihr direkter Draht zu uns

kostenlose Serviceline
0800 . 070690

Wenn die Bank „nein“ sagt,…

Startseite/Allgemein/Wenn die Bank „nein“ sagt,…

Wenn die Bank „nein“ sagt,…

… ist das nicht das Ende des Wohntraums. Ein negativer Kreditentscheid bedeutet in den meisten Fällen lediglich, dass das Einkommen oder das vorhandene Eigenkapital zu gering ist. Die Flinte sollte man deshalb nicht gleich ins Korn werfen, der gerade hier kann der ungebundene Kreditvermittler durch sein Erfahrungswissen helfen.

„Es liegt nicht am Geld – es liegt an der Bank“ – und am Kreditvermittler

Dieser Werbeslogan trifft vor allem bei Kreditangelegenheiten zu, denn jede Bank und Bausparkasse verfügt über eigene, individuelle Vergabekriterien wodurch eine Absage keiner General-Absage entspricht. Das heißt: Sagt eine Bank „nein“, besteht dennoch viel Hoffnung, dass eine andere „ja“ sagt, denn Kriterien wie Kreditlaufzeiten, die Berechnung der Haushaltsrechnung udgl. variieren von Bank zu Bank, sofern man weiß, welche!

Gewusst, wer

Die Herausforderung bei einer Absage liegt demnach darin, eine für sich geeignete Bank zu finden und im Vorfeld zu wissen, welche Bank welche Kreditkriterien auferlegt. Ohne Erfahrungswissen wird der Laie an diesem Vorhaben schnell scheitern und so empfiehlt es sich, den Weg zur Finanzierung am besten von Anfang an mit dem fachkundigen und unabhängigen Finanzierungsvermittler zu gehen. Er weiß Bescheid über Konditionen, Bedingungen und eben vor allem auch über genau jene Kriterien die zum erfolgreichen Kredit führen. „Die teuersten Kredite sind stets die im Alleingang“, weiß Reinhard Rosenstatter, Geschäftsführer von schlau-finanziert aus Erfahrung „Ich habe Fälle erlebt, bei denen sich der Kreditnehmer einen sündteuren Privatkredit aufgenommen hat um Eigenkapital für seine Finanzierung bereit stellen zu können. Eine Finanzierung dieser Art ist nicht selten doppelt so teuer, wie der gesamte Finanzierungsbedarf. Doch so weit sollte es garnicht erst kommen“, so Rosenstatter weiter.

Die Absage einer Bank führt häufig dazu, dass die Dringlichkeit der Finanzierung über jede Vernunft siegt und folgenschwere Entscheidungen getroffen werden. „Viele Kreditwillige wissen garnicht, dass es noch weitere Wege und Mittel zur Kreditrealisierung gibt, denken, dass dieses „nein“ bedingungslos und endgültig für alle Zeit ist und scheinen zu glauben, dass sie selbst die beste Lösung finden können. Nun: Dem ist nicht so. Und das in nämlich keinem Fall! Gerade bei einer negativen Kreditentscheidung ist es höchste Zeit, sich fachkundige Beratung zu holen, doch noch besser wäre es, von Anfang an das Wissen und die Kontakte eines Profis zu nützen“, erklärt Rosenstatter mit Nachdruck.

Erste Hilfe bei Kreditabsagen – Leitfaden

1.) Holen Sie sich einen kostenlosen & unverbindlichen Beratungstermin bei einem ungebundenen Finanzierungsvermittler (wie beispielsweise bei einem schlau-finanziert-Standort) und lassen Sie ihn Ihren Sachverhalt prüfen und sich Möglichkeiten vorschlagen.

 

2.) Überlegen Sie sich, ob nicht ein günstigeres Objekt ihren Ansprüchen genauso gut entsprechen könnte und ziehen Sie Alternativen in Betracht.

 

3.) Ein höheres Einkommen ändert auch für Banken so einiges. Vielleicht bietet sich der Gang zum Chef in Sachen Gehaltserhöhung an oder aber eine zusätzliche Beschäftigung?

 

4.) Mit dem Eigenkapital steigt auch die Chance auf eine positive Vergabe. Haben Sie beispielsweise eine Erbschaft in Aussicht, so kann ein Erbvorbezug zur Lösung des Problems beitragen, oder aber Familie und Freunde erklären sich für ein privates Darlehen bereit.

 

5.) Wenn Sie einen Bürgen in Betracht ziehen, halten Sie bitte unbedingt mit einem Experten Rücksprache. Zum einen akzeptiert nicht jede Bank einen Bürgen als Sicherheit, zum anderen muss dieser über den gesamten Sachverhalt inkl. persönlicher Risiken detailliert informiert werden.

 

6.) Erwägen Sie trotz allem fehlendes Eigenkapital durch eine Peer-to-Peer-Plattform oder durch einen Privatkredit zu generieren, beraten Sie sich bitte mit einem Experten. Dieser kann ihnen kostenlos und unverbindlich die tatsächliche finanzielle Belastung durch solch eine Finanzierungsform berechnen und Sie vor einer übereilten Entscheidung und den langfristigen, finanziellen Folgen schützen.

 

Gerne helfen wir Ihnen – österreichweit!

4. Oktober 2017|