Wer sind die Menschen von schlau-finanziert? Wo kommen sie her, was treibt sie an? In dieser Serie stellen wir jede Woche einen unserer Mitarbeiter vor und wir fahren fort mit Mag. Josef Bauer, Geschäftsführer von schlau-finanziert und der SEIMO Mobile Marketing GmbH!

Josef, woher kommst du so?

„Im Moment kämfe ich mich täglich durch mühlviertler Schnee und Eis und bemühe mich sehr, halbwegs pünktlich im Büro zu sein, doch eigentlich wurde ich in den hippen 70igern in Vöcklabruck geboren, doch irgendwie komme ich dann doch auch aus Lenzing,… 70iger halt, nächste Frage bitte,…“

Josef, finanzierst du?

„Ja, ich finanziere privat mein kleines Häuschen im Mühlviertel, bin selbst aber kein Finanzierungsvermittler. Auch wenn ich durch die enge Zusammenarbeit mit den Finanzierungskollegen nun schon jede Menge Fachwissen sammeln konnte, so liegt die staatliche Prüfung zum Finanzierungsvermittler erst noch vor mir. Doch wer weiß, wie lange noch, ausschließen möchte ich nix!“

Josef, wie kam es zu schlau-finanziert?

„Wie das Leben so spielt, war bzw. ist die Rosenstatter Finanz Service GmbH mit Reinhard Rosenstatter als Geschäftsführer, ein Kunde der SEIMO Mobile Marketing GmbH. Dass Reinhard und ich mit einander gut können hat sich schon beim ersten Termin gezeigt, allerdings konnten wir beide zu dieser Zeit nicht absehen, was da auf uns zurollen würde. Bei einem unserer Termine kam er auf das schlau-finanziert-Konzept zu sprechen und erzählte auch davon, dass er bislang noch niemanden gefunden hätte, der ihm das ganzheitlich umsetzen könne. Nach einigen gemeinsamen Überlegungen, Präzisierung der Idee und Rücksprache mit meinem Geschäftspartner Peter Böhm fanden wir dann die erforderlichen Lösungen und begannen kurz darauf mit der Umsetzung. Und dann ging alles Schlag auf Schlag. Kernstück war – und ist nach wie vor – die Entwicklung unserer eigenen Finanzierungsabwicklungs-Software, parallel gab es aber auch noch allerhand andere Aufgaben zu erfüllen. Von der Konzipierung und Realisierung der Homepage bis zur rechtlichen Abwicklung aller Angelgenheiten oder aber auch die Nutzungspotentiale für die Plattform und deren „Vertrieb“, bzw. die möglichen Partnerschaftsvarianten, die wir daraus generieren konnten. Anfangs waren wir die technischen Umsetzer, doch mit der Zeit wuchs das Projekt in eine ungeahnte Dimension und es entstand eine ganz eigene Dynamik. Die Überlegung, sich mit 50% an schlau-finanziert zu beteiligen lag da natürlich auf der Hand. Man kan schon sagen, dass schlau-finanziert ein Eigenleben entwickelt hat, und ich bin sehr froh, zur richtigen Zeit am richtigen Ort, mit den richtigen Ideen gewesen zu sein!“

Josef, was machst du bei schlau-finanziert?

„schlau-finanziert ist ein Monster-Projekt und ich bin der, der versucht bei allem den Überblick zu behalten. Das ist definitiv schwieriger als es klingt! (lacht). Mein Schwerpunkt ist das Thema „Marketing & Vertrieb“, da fällt aber auch die interne Kommunikation, Personalentscheidungen, Akquise, jede Menge Organisation aber auch die Information und Abwicklung aller Vertriebspartnerformen mit hinein. In meiner Funktion bin ich sozusagen die Schnittstelle aller Bereiche, Abteilungen und Standorte – kurz gesagt: Mein Telefon läutet permanent!“

Josef, was bedeutet schlau-finanziert für dich?

„Ich habe so das Gefühl, dass schlau-finanziert meine Beschäftigung bis zur Pension werden wird. All die kleinen, mittleren und großen Erfolge die alleine im letzten Jahr fast unvermutet passiert sind, die Dynamik, die das Unternehmen angenommen hat, die Kollegen aller Standorte, auf deren Kompetenzen und Seriosität wir schon sehr, sehr stolz sind, all diese Faktoren führen dazu, dass wir kein Ende in Sicht sehen und ständig neue Ideen und Konzepte kreieren und umsetzen. Wenn wir im letzten Jahr etwas gelernt haben, dann vor allem, dass die Entwicklungen ab einem gewissen Grad uneinschätzbar werden, denn nie hätten wir gedacht, dass wir nach schon einem Jahr fünf Standorte in Österreich und acht angestellte Mitarbeiter haben. Die Reise hat eben erst begonnen!“