Valerie Kouba Umschuldung Expertentipp
← Kredit-Wissen

Potenzial Umschuldung

15. November 2021
1 Bewertungen

VALERIE KOUBA ist heute 33 Jahre alt und blickt auf stolze 17 Jahre Bankerfahrung zurück. Sie setzt sich somit bereits ihr halbes Leben lang mit dem Thema Finanzierung auseinander und kennt daher auch das Potenzial einer Umschuldung ganz genau. Im Gespräch erzählt sie warum gerade jetzt eine Umschuldung so wichtig ist, wie hoch das Einsparungspotenzial dabei sein kann und worauf es im Detail ankommt.


Damit wir alle am selben Wissensstand sind, darf ich dich bitten, eine Umschuldung kurz zu erklären…

Valerie: „Eine Umschuldung ist im Grunde genommen nichts anderes als eine Aktualisierung des Wohnkredits. Angenommen, du hast vor acht Jahren eine Immobilienfinanzierung bei der Bank X abgeschlossen und einen für damalige Zeiten vermeintlich günstigen Zinssatz erhalten, so entspricht dieser Zinssatz nicht mehr den heutigen Verhältnissen. Allein die Entwicklung des Leitzinses der EZB spricht Bände. 2013 lag dieser noch bei 0,250 %, seit 2016 liegt er bei 0,000 %.

Dieser Unterschied mag auf den ersten Blick gering erscheinen, hat in absoluten Zahlen, also wenn wir die Ratenhöhe eines Wohnkredits von heute und damals vergleichen, allerdings gravierende Auswirkungen. Anders formuliert: Alte Kredite sind um ein Vielfaches teurer. Eine Umschuldung ist hier die Lösung, da der teure, alte Kredit durch einen günstigen, aktuellen ersetzt wird.“

Für wen ist eine Umschuldung relevant, gibt es Voraussetzungen dafür?

Valerie: „Tatsächlich ist eine Umschuldung für fast alle Kreditnehmer relevant. Lediglich in den ersten und letzten fünf Jahren der Laufzeit macht eine Umschuldung erfahrungsgemäß wenig Sinn. Der Grund ist, dass sich in den ersten fünf Jahren die Nebenkosten noch nicht amortisiert haben. In den letzten fünf Jahren zahlt man in der Regel mehr Tilgungs- als Zinsanteil. Voraussetzung für eine Umschuldung ist lediglich, dass alle Raten nachweislich pünktlich bezahlt worden sind und keine BANKGARANTIE mit der alten Bank vereinbart wurde.“

Stichwort Nebenkosten: Werden diese bei der Berechnung der Umschuldung berücksichtigt?

Valerie: „Ja, natürlich. Wenn ein Interessent zu uns kommt und wissen möchte, ob sich eine Umschuldung lohnt, machen wir zuerst einen Realvergleich. Das bedeutet wir schauen uns den alten Kreditvertrag ganz genau an und berechnen das Potential der Umschuldung im Vergleich zu aktuellen Angeboten, proportional zur Restlaufzeit. Da die Nebenkosten einen nicht geringen Anteil einer Finanzierung ausmachen, ist deren Höhe mit ausschlaggebend dafür, ob sich eine Umschuldung lohnt oder nicht. Erst wenn die gesamte Berechnung im Vergleich eine deutliche Ersparnis ergibt, ist das ein klares Zeichen dafür, die Umschuldung auch durchzuführen.“

Was würdest du aus deiner Erfahrung heraus schätzen: Bei wie vielen ist das der Fall?

Valerie: „So ohne weiteres lässt sich das schwer sagen. Erfahrungsgemäß liegt in Bauspardarlehen mit einer Zinsuntergrenze extremes Einsparungspotenzial durch eine Umschuldung. Da haben wir eine Quote von vermutlich über 90 %. Ansonsten würde ich schätzen, dass von 10 Umschuldungsanfragen etwa 7, aufgrund der deutlichen Ersparnis, umgesetzt werden.

Wir hören immer, dass eine Umschuldung eine enorme Ersparnis bedeutet. Von wie viel reden wir da jetzt wirklich?

Valerie: „Wie gesagt, wir setzen Umschuldungen dann um, wenn es sich auch tatsächlich lohnt. Nach unserem Maßstab reden wir da von einem 5-stelligen Eurobetrag auf die gesamte Laufzeit. Aber das hängt natürlich immer von mehreren Faktoren ab. Beispielsweise dem alten Kreditvertrag, der aktuellen Bonität, den Sicherheiten, dem alten und dem neuen Finanzierungsmodell u. s. w. Ein Kollege konnte die Kreditkosten durch die Umschuldung mal um € 93.000,- senken, ein anderer Kollege um fast € 60.000,-.“

Angenommen, ich bin Kreditnehmer und würde gern wissen, wie viel ich mir mit einer Umschuldung sparen könnte…

Valerie: „… dann einfach bei uns einen Termin ausmachen, den alten Kreditvertrag mitbringen und wir rechnen das mal durch! Ein Termin bei uns bedeutet ja noch lange nicht, dass man dann auch tatsächlich umschuldet. Wir verstehen uns eben als unabhängige Beratungs-Instanz, in diesem Sinne ist so ein Termin auch vollkommen unverbindlich. Aber was wir anbieten sind einfach handfeste Fakten und damit die Erkenntnis von was-wäre-wenn, egal welche Entscheidung der Interessent dann am Ende des Tages trifft. Natürlich freuen wir uns, die Umschuldung umsetzen zu dürfen, doch in erster Linie geht es uns darum als Experten verstanden zu werden, die eine Beratungsleistung erbringen, die dem Kunden eine effektive finanzielle Entlastung bringt. Also: Wir sind die Guten!“

Berechne jetzt wie viel du zu viel zahlst!

0
6
12
18
24
30

Restlaufzeit in Jahre

0 %
1 %
2 %
3 %
4 %

Zinssatz:

Vergleiche die Angebote von unseren
6o Partner-Banken und sichere dir die besten Konditionen


Unser Umschuldungs-Rechner dient ausschließlich als Orientierungshilfe und dazu, dass Sie sich ein Bild über Ihre finanziellen Einsparungsmöglichkeiten im Falle einer Umschuldung machen können. Es handelt sich dabei lediglich um einen Referenzwert und um kein verbindliches Angebot gemäß §12 Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz (HIKrG). Bei der Berechnung wurden keine Spesen berücksichtigt und jede Haftung für eine mögliche Fehlfunktionen wird ausgeschlossen. Wir weisen darauf hin, dass die angezeigten Kreditkonditionen bonitätsunabhängig und änderbar sind. Die endgültigen Konditionen und die resultierende Ratenhöhe können erst nach erfolgter Kreditwürdigkeits- und Bonitätsprüfung durch das kreditgewährende Geldinstitut festgelegt werden. Hinweis: Ein Kredit kann durch ein Kreditinstitut nicht gewährt werden, wenn der Kreditgeber nicht imstande ist eine Kreditwürdigkeitsprüfung vorzunehmen, weil sich der Verbraucher weigert, die für die Prüfung seiner Kreditwürdigkeit erforderlichen Informationen oder Nachweis zu legen.


load