Mischfinanzierungen sind in Österreich eine durchaus beliebte Finanzierungsvariante. Dabei werden mehrere Kredite zum Erwerb oder zur Errichtung einer Liegenschaft verwendet. Beispielsweise kann das durch einen fix verzinsten und einen variabel verzinsten Wohnkredit sein. Oder aber eine Kombination aus einem Bauspardarlehen plus einem Wohnkredit bzw. einem Ergänzungsdarlehen einer Bank. Aber auch die Mischung von Wohnbauförderung und Bank- oder Bausparkassenfinanzierung fallen unter die Bezeichnung einer Mischfinanzierung.


Warum man Finanzierungen mischt…

Mischfinanzierungen erfreuen sich aus guten Grund einer großen Beliebtheit, da ein Anteil der Finanzierung (z. B. Fixverzinsung) das Zinsrisiko drastisch vermindert, während der variable Anteil den Durchschnittszinssatz der Gesamtfinanzierung senkt. Wichtig ist bei einer fix-/variabel-Mischung die eine wirkliche Absicherung darstellen soll, die sorgfältige Ausgewogenheit: Der fixverzinste Anteil sollte eine eher längere Phase haben, der variable Anteil sollte deshalb aber nicht zu kurz bemessen werden. Auch wenn im Moment die niedrigen Zinsen eine Verlockung darstellen: Steigen die Zinsen dann doch einmal, steigt auch die Gesamtfinanzierung und dann kann es zum Problem kommen…

… ein Beispiel…

Familie Hauser benötigt eine Finanzierung in Höhe von € 300.000,-. Die beiden entscheiden sich für eine Mischfinanzierung wie folgt:

  • € 200.000,- fix verzinst auf 20 Jahre, danach variabel verzinst auf 10 Jahre (gesamt: 30 Jahre)
  • € 100.000,- variabel verzinst auf 15 Jahre

Warum?

Der Fixzinsanteil der ersten 20 Jahre beläuft sich monatlich auf € 1.170,-, der variable Anteil auf etwa € 620,- (bis € 730,-). In Summe somit € 1.790 – 1.900,- pro Monat. Steigt der Zinssatz in den kommenden fünf Jahren oder fällt eventuell ein Einkommen weg (z. B. durch Karenzphase, Krankheit, Arbeitslosigkeit, etc.), würde der Anstieg der Zinsen dazu führen, dass die aktuell leistbare Rate in Höhe von € 1.900,- überschritten und nicht mehr finanzierbar wäre.

Dadurch, dass die Fixzinsanteile eher lange einen Fixzins bei kürzerer Kreditlaufzeit aufweisen und vom Betrag dadurch niedriger gehalten werden können, die variablen Anteile hingegen eine längere Laufzeit mit einem höheren Betrag aufweisen, ist Familie Hauser auch auf solche Eventualitäten wie Zinsanstieg oder aber Wegfall des Einkommens vorbereitet. Sonderzahlungen des variabel verzinsten Kredits können zudem ohne Pönale während der Laufzeit eingebracht werden, wodurch sich diese Anteile entsprechend reduzieren.

 

Nützen Sie unsere Experten und vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin

Termin vereinbaren