Kredit ablösen zu früh Zeit
← Kredit-Wissen

Kredit vorzeitig zurückzahlen/ablösen

3. August 2020
3 Bewertungen

Einen Kredit vorzeitig ablösen ist bei der derzeitigen Marktsituation und den aktuell niedrigen Zinsen eine gute Idee. Aber auch die Ablöse eines laufenden Kredits kann unter bestimmten Voraussetzungen ein gangbarer Weg sein. Wir haben unseren Finanzierungs-Experten FLORIAN ROSENSTATTER vom Standort LAMPRECHTSHAUSEN nach seiner Meinung zu diesen Themen befragt.


Vorteile der vorzeitigen Rückzahlung

schlau-finanziert: Florian, was spricht für eine vorzeitige Rückzahlung eines Kredits?

Florian: „Wenn jemand in die Lage kommt, sich über eine vorzeitige Rückzahlung Gedanken zu machen, dann aus gutem Grund. Meist wegen einer Erbschaft oder eines unverhofften Geldsegens. Da stellt sich nun mal die grundsätzliche Frage: Was tun mit diesem Batzen Geld? Immerhin sind ja nicht nur die Kreditzinsen derzeit extrem niedrig, sondern auch die Zinsen für Veranlagungen. Es macht somit ganz klar keinen Sinn, das Geld auf die Bank zu bringen. Bevor also der Realwert des Barvermögens durch Anlagen schrumpft, ist es klug Kapital für die Rückzahlung des Kredits heranzuziehen. Die damit nicht mehr zu zahlende RATE schafft auf diese Weise eine monatlich frei verfügbare Liquidität. Somit eine verminderte Ausgaben-Belastung.“

Kredit ablösen?

schlau-finanziert: Neben der vorzeitigen Rückzahlung kann man einen Kredit auch ablösen. Worauf kommt es dabei an?

Florian: „Im Gegensatz zur vorzeitigen Rückzahlung, wird bei der Ablöse ein laufender Kredit mit dem noch offenen Saldo übernommen. Beispielsweise beim Kauf einer Liegenschaft. Der Kredit wechselt also den Besitzer. Das ist bei der vorzeitigen Rückzahlung ja nicht der Fall. Will man einen Kredit ablösen, tritt der Käufer für den Verkäufer in das noch laufende Kreditverhältnis ein. Das bedeutet aber nicht, dass der laufende Kreditvertrag einfach so 1:1 übernommen werden kann. Der neue Kreditnehmer, also der Käufer, muss dennoch der Kreditfähigkeits-Prüfung der finanzierenden Bank standhalten. Erst dann kann der Kreditvertrag abgelöst werden. Die Prüfung für die Kauf-Immobilie hingegen entfällt, da sie ja bereits als Sicherheit bei der Bank eingetragen ist.“

schlau-finanziert: Bleiben wir beim Thema der Kreditablöse. Was ist der Vorteil dabei? 

Florian: „Für eine Kredit-Ablöse spricht, dass sich der Käufer einen wesentlichen Teil der Finanzierungskosten spart. Wegen der KREDITWÜRDIGKEITS-Prüfung muss er zwar trotzdem mit einer anteiligen Bearbeitungsgebühr rechnen. Die Kosten für die Eintragung des Pfandrechts, also die Hypothek, die Beglaubigungs- und Grundbuchskosten hingegen fallen schon einmal weg. In Summe kann von einer Ersparnis von 1,50 – 1,60 % des Kreditbetrags durch die Einmalkosten ausgegangen werden.“

Nachteile

schlau-finanziert: Als Kreditnachfolger habe ich hingegen schon auch Nachteile. Beispielsweise, dass die Finanzierung anno dazumal vielleicht zu völlig anderen Konditionen vonstatten ging, oder?

Florian: „Ja, das liegt in der Natur der Sache. Um das Für und Wider wirklich detailliert abbilden zu können, ist eine genaue Prüfung und Gegenüberstellung der Kosten im Rahmen eines Beratungsgesprächs mit uns unerlässlich. Es ist in der Tat so, dass bereits laufende Kredite schlechtere Konditionen aufweisen, als neu genehmigte Darlehen. Der Kreditnachfolger muss also damit rechnen, einen Kreditvertrag mit nicht mehr marktkonformen Zinssätzen zu übernehmen.“

schlau-finanziert: In welch einem Rahmen kann sich so ein Nachteil abspielen? Von welchen Dimensionen reden wir?

Florian: „Pauschal lässt sich das natürlich nicht beziffern. Zu viele Faktoren spielen dabei eine Rolle. Aber nehmen wir einmal an, ein BAUSPARDARLEHEN zu übernehmen:

Der Zinssatz bewegt sich dabei zwischen 2,90 – 3,50 %. Dafür fallen keine Nebenkosten von etwa 1,60 % an. Bei einer Neufinanzierung würde der variable Zinssatz irgendwo bei 1,30 % liegen, zuzüglich der Nebenkosten. Das erste Jahr würde mir, im Fall der Ablöse, Zinsen von 2,90 % kosten. Die Neufinanzierung ebenso (Anm.: 1,60 + 1,30 %). Der Unterschied macht sich aber erst im zweiten Jahr bemerkbar, wenn bei der Neufinanzierung der Anteil der Nebenkosten wegfällt. Dann liegt der Betrag der Ablöse nämlich noch immer bei 2,90 %. Die Neufinanzierung hingegen nur mehr bei 1,30 %. Natürlich kommt dann noch dazu, dass man sich das mit der Laufzeit genau anschauen muss oder aber etwaige Klauseln, die im abzulösenden Vertrag unter Umständen veranschlagt sind.

In jedem Fall ist das Thema Kreditablöse kein Honigschlecken. Ich kann wirklich nur jedem empfehlen, sich so eine Ablöse bis ins Detail von uns durchrechnen zu lassen und erst dann zu unterschreiben. Andernfalls kann ein übereilter Entschluss schon ins Auge gehen!“

Kredit vorzeitig zurückzahlen/ablösen: Florian Rosenstatter

Florian Rosenstatter

Standortleiter

Ich komme aus...
St. Georgen bei Salzburg.
In meinem Leben finanzierte ich bisher...
viele, viele Kunden.
Am besten kann ich...
ein rundes Gesamtkonzept für Kunden ausarbeiten.
Bei meiner Arbeit mag ich am liebsten,...
wenn ich einen schwer zu lösenden Fall durchbringe.
Vielleicht werden wir...
in Zukunft zu den größten Kreditmaklern Österreichs gehören.
Empfehlen kann ich vor allem,...
bei uns Kunde zu werden. Das sollte eigentlich jeder!
Bei schlau-finanziert bin ich...
Gesellschafter und jeden Tag froh, so eine geile Truppe zu haben!

load