schlau-finanziert
Lade Inhalte...
Konkurs Privat Insolvenz Kredit Österreich
← Kredit-Wissen

Kredit nach Privatkonkurs

8. Februar 2021
1 Bewertungen

Der Kredit im Zusammenhang mit einem Privatkonkurs ist ein Problem. Auch schön reden hilft da nichts, denn was nicht geht, das geht nicht. Einerseits, weil man während der Verfahrenszeit keine Verträge abschließen darf, andererseits weil die Bonität auch nachträglich darunter leidet. 


Privatkonkurs alias „Privatinsolvenz“

Das Ziel eines Konkurs- bzw. Insolvenzverfahrens ist, im Falle der Zahlungsunfähigkeit den endlosen Kreislauf der Neuverschuldung zu durchbrechen. Das Insolvenzverfahren sieht vor, dass der Schuldner nach spätestens fünf Jahren schuldenfrei ist.

Die Bezeichnung „Privatkonkurs“ ist eigentlich irreführend. Tatsächlich handelt es sich um ein Insolvenzverfahren (auch Schuldenregulierungsverfahren genannt). Doch die Bezeichnung „Privatkonkurs“ hat sich mittlerweile stark eingebürgert, sodass auch wir diesen Begriff zur besseren Verständlichkeit verwenden. 

Grundsätzlich ist ein Privatkonkurs für alle natürlichen Personen möglich. Der „normale“ Insolvenzantrag“ erfolgt entweder durch den Schuldner selbst oder durch seine Gläubiger. Den Antrag auf die Eröffnung eines Privatkonkursverfahrens stellt hingegen nur der Schuldner selbst.  

Sonderbestimmung für den Privatkonkurs

Ob ein Unternehmen Konkurs anmeldet oder eine private Person, ist nicht ganz einerlei. Für private Insolvenzverfahren wird beispielsweise kein Insolvenzverwalter bestellt. Das bedeutet, dass der Schuldner über sein Vermögen weiter selbst entscheidet und die Insolvenzverfahrenskosten dadurch auch geringer ausfallen. 

Das Vermögen selbst zu verwalten bedeutet aber nicht, keinen gesetzlichen Auflagen zu unterliegen. Damit ist gemeint, dass der Schuldner im Rahmen eines Insolvenzverfahrens nur behalten darf, was zum Existenzminimum gehört. Er darf also nicht über pfändbare Teile verfügen, die diese Grenze überschreiten. 

Privatkonkurs Ablauf

Im ersten Schritt wird der Insolvenzantrag gestellt. Es bietet sich dabei an, auch einen Antrag auf Abschluss eines Sanierungsplans und eines Zahlungsplans des Abschöpfungsverfahrens zu stellen. Im zweiten Schritt wird versucht einen Sanierungsplan zu erstellen. Scheitert dieser, kommt es zur Vermögensverwertung. Scheitert der Abschluss eines Zahlungsplans, kommt es zu einem Abschöpfungsverfahren und damit zur Restschuldbefreiung.

Verfahrensunterstützung

Droht der Privatkonkurs, helfen Unternehmensberater, Steuerberater, Rechtsanwälte oder die Schuldnerberatung. Es lohnt sich, ihre Fachkenntnis in Anspruch zu nehmen. Mehr Informationen zum Thema finden Sie auch hier.

Privatkonkurs NEU: Die Entschuldung im Rahmen des Privatkonkurses wurde mit 1.11.2017 erleichtert. Alle Infos hier!

Auswirkungen der Privatkonkurs-Eröffnung

Der Abschluss bestimmter Rechtsgeschäfte ist nach der Privatkonkurs-Eröffnung ausgeschlossen. Darunter fällt natürlich auch der Wohnkredit. Anders formuliert: Wird der Wohnkredit nach Eröffnung des Privatkonkurs-Verfahrens gestellt, darf man sich keine Zusage erwarten. Die Bank prüft im Rahmen der Bonitätsprüfung nämlich nicht nur Einträge des Kreditschutz-Verbandes (KSV), sondern auch der Insolvenzdatei. Der Weg zum Wohnkredit ist durch den Privatkonkurs somit nicht mehr möglich.

Bereits abgeschlossene Verträge bleiben hingegen aufrecht. Unter bestimmten Bedingungen kann ein kürzlich abgeschlossener Vertrag angefochten und für ungültig erklärt werden. Vom Gericht bestellte Masseverwalter helfen, bereits geschlossene oder noch nicht wirksame Verträge gütlich aufzulösen.

… und danach?

Der Privatkonkurs ist in der Regel dann aufgehoben, wenn ein Sanierungs- oder Zahlungsplan mit der erforderlichen Gläubigermehrheit angenommen und vom zuständigen Gericht bestätigt wurde. Oder aber, wenn ein Abschöpfungsverfahren mit Restschuldbefreiung ausgesprochen wird. Durch die Konkursaufhebung entfallen sämtliche Einschränkungen. Auch jene, die den Abschluss bestimmter Rechtsgeschäfte betreffen. 

Vergessen Sie nicht auf die Löschung in der Insolvenzdatei! Die Einsicht ist kostenlos und für jeden möglich!

Kredit nach Privatkonkurs?

Auch wenn der Konkurs aufgehoben ist, schlägt sich die Privatinsolvenz natürlich auch im KSV und damit in der Bewertung der eigenen Bonität nieder. Will man einen Wohnkredit, muss man sich daher auf eine besonders detaillierte und ausführliche Bonitätsprüfung einstellen. Die Chancen steigen natürlich durch ein hohes und regelmäßiges Einkommen oder andere Sicherheiten (z. B. Liegenschaften). Privatkonkurse bleiben im KSV übrigens bis zu sieben Jahre nach Fristende gespeichert (Abschluss der Zahlungsverpflichtung, also 13 Jahre nach Beginn des Verfahrens). Schlussendlich entscheidet aber immer die Bank, ob der Kredit vergeben wird oder nicht. Wichtig zu wissen ist, dass so eine Finanzierung zwar nicht unmöglich, dafür aber sehr langwierig ist. Unter anderem auch deshalb, da sie mit umfangreichen Unterlagen und Dokumentationen zum abgeschlossenen Verfahren verbunden sind. Eine optimale Vorbereitung und Finanzierungsplanung mit einem Experten wie wir es sind ist dringend zu empfehlen!

Tipps

  • Bringen Sie die eigene Bonität immer im Vorfeld in Erfahrung. So haben Sie die Gelegenheit, etwaige Fehler noch rechtzeitig zu bereinigen. 
  • Nützen Sie die Expertise unserer Mitarbeiter. Wir haben die richtigen Tipps, auch für schwierige Fälle!
  • Mit einer guten Bonität steigern Sie nicht nur die Chance den Kredit zu bekommen, sondern Sie erhalten auch bessere Zinsen! 
  • Wohnkredite ohne Bonitätsprüfung sind unseriös. Widerstehen Sie diesen Angeboten zu Ihrem eigenen Schutz!

Gerne nehmen wir uns im persönlichen Gespräch Zeit, Ihre finanzielle Ist-Situation zu ermitteln und mögliche Finanzierungs-Szenarien zu entwickeln. Einfach TERMIN vereinbaren! – Kontaktlos oder in unserer Filiale in Ihrer Nähe!

Jetzt anfragen!

kostenlos & unverbindlich!


in nur 2 Minuten zum Ergebnis!


load