Johannes Griesbacher Experten-Tipp Steiermark Graz Wohnkredit
← Kredit-Wissen

Johannes Griesbacher: „Eigentum ist Sicherheit“

20. September 2021
3 Bewertungen

Seit Mai 2021 gibt es in der STEIERMARK einen schlau-finanziert-Standort. Wir haben mit unserem Regionalleiter vor Ort, Johannes Griesbacher, über den Wert von Eigentum als Anlage und Sicherheit gesprochen und uns erkundigt, wie denn die Wohnkredit-Lage im noch günstigsten Bundesland so ist.


Johannes, du bringst 17 Jahre Bank- und Versicherungserfahrung mit, bis seit acht Jahren ausschließlich im Bereich Wohnkredit tätig und seit Mai Regionalleiter der Steiermark. Ein erstes Fazit?

Johannes Griesbacher: „Nun, die Nachfrage hier in der Steiermark steht den anderen Bundesländern natürlich um nichts nach. Corona hat das Bedürfnis nach Eigentum befeuert, dadurch steigen natürlich die Preise für den Bau oder den Kauf einer Liegenschaft. Die Kosten für das Eigenheim können somit nur durch den bestmöglichen Wohnkredit im Rahmen gehalten werden. Dass man aktuell nun eben nicht beim Erwerb, sondern nur bei den Kreditkonditionen sparen kann, sickert schön langsam durch und entsprechend groß ist das Interesse am detaillierten Angebotsvergleich von gleich mehreren Banken. Also an dem, was wir machen. Die aktuell guten Konditionen unterstreichen natürlich diese Entwicklung. Vielen ist bewusst geworden, dass ihr Traum vom Eigenheim eine jetzt-oder-nie-Angelegenheit ist.“

Der Trend, in eine eigene Immobilie zu investieren, scheint nicht abzureißen. Warum?

Johannes Griesbacher: „Da gibt es meiner Meinung nach gleich mehrere Faktoren, die dafür sprechen und die am Markt alternativlos sind. Erstens ist die eigene Immobilie ein Bestandswert über gleich mehrere Generationen. Ist die Tilgung abbezahlt, fallen die Wohnkosten dramatisch ab, die am Miet-Markt ja im Gegenzug exorbitant steigen, und das ohne Aussicht auf Änderung. Viele wollen also lieber einen Bestandswert aufbauen und damit vorsorgen, anstatt weiter horrende Mieten im Nichts verpuffen zu lassen. 

Hinzu kommt, dass die Pandemieerfahrung zu viel Unsicherheit geführt hat. Sei es, wegen der Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit oder räumlichen Defiziten, die sich durch Corona herausgebildet haben. Der Erwerb oder Bau einer eigenen Liegenschaft macht natürlich in absehbarer Zeit autark und führt zu eben dieser Sicherheit, die gerade jetzt viele suchen. Kurz gesagt: Eigentum ist Sicherheit, auf gleich mehreren Ebenen.

Ein weiterer Grund liegt natürlich in den momentan niedrigen Zinsen. Auch dieser Trend wird sich wieder ändern, doch so lange die EZB diesen Kurs fährt, ist das Thema der Immobilien-Investition natürlich besonders interessant. Nicht nur für Anleger, sondern auch für Private. 

Alles in allem lässt sich vermutlich sagen, dass der Trend weiter anhalten und sogar weiter steigen wird, und die Gründe sind natürlich absolut nachvollziehbar.“

Nun gehört die Steiermark zu den vergleichsweise günstigen Pflastern in Österreich. Wird sich das ändern?

Johannes Griesbacher: „Ja, die Steiermark ist im Österreich-Vergleich das noch erschwinglichste Bundesland von allen. Die durchschnittliche Kredithöhe beträgt bei uns nicht einmal 200.000 Euro. Wiener müssen beispielsweise mit einer durchschnittlichen Kredithöhe von über 400.000 Euro rechnen, Salzburger mit fast 300.000 Euro. Eine Wohnung mitten in Graz bewegt sich natürlich in ähnlichen Sphären. Aber die Steiermark hat einfach den Vorteil, dass es noch genügend Baugrund oder Liegenschaften abseits der urbanen Gebiete gibt. Dort lässt es sich nicht nur hervorragend wohnen, sondern auch die Kosten sind noch vergleichsweise günstig. Natürlich ist auch das nur noch eine Frage der Zeit. Also ja, es wird sich ändern.“

Letzte Frage: Es gibt viele, die zögern und das Thema Wohnkredit von einem Jahr ins nächste schieben. Hast du für diese einen Tipp?

Johannes Griesbacher: „Ja, das ist ganz einfach, denn es reicht, mal bei uns vorbei zu schauen. Anrufen, E-Mail-schreiben und TERMIN ausmachen. Sich zu informieren bedeutet ja noch lange nicht, eine Entscheidung treffen zu müssen. Aber wem der Gedanke vorschwebt, der sollte eine Vorstellung der Tatsachen haben. Und eben diese gibt's bei uns. Bei einem Termin rechnen wir mal den ganzen Sachverhalt durch. Dadurch ist dann klar, was man sich leisten kann, wie hoch so eine Kreditrate wäre, welche Laufzeiten, und, und, und. Es kann auch sein, dass dabei herauskommt, dass sich keine Finanzierung ausgeht. Auch das kommt vor. Wichtig ist aber für alle, zumindest eine Vorstellung ihrer Möglichkeiten zu haben. Sich mal zu informieren ist also sicherlich kein Fehler und übrigens auch kostenlos.“

Stelle jetzt deine Finanzierungsanfrage!

kostenlos & unverbindlich!


in nur 2 Minuten zum Ergebnis!

Johannes Griesbacher: „Eigentum ist Sicherheit“: Johannes Griesbacher

Johannes Griesbacher

Regionalleiter Steiermark

Ich komme aus...
Paldau, also dem Herzen der Südoststeiermark.
In meinem Leben finanzierte ich bisher...
viele Lebensträume und Herzenswünsche meiner Kunden.
Am besten kann ich...
zuhören und auf die Wünsche meiner Kunden eingehen.
Bei meiner Arbeit mag ich am liebsten...
die Abwechslung, Herausforderung und den Kundenkontakt.
Bisher war ich...
17 Jahre in der Bank- und Versicherungsbranche tätig.
Empfehlen kann ich vor allem...
schlau-finanziert.
schlau-finanziert ist...
die Zukunft heimischer Finanzierungen.
Zum ganzen Interview

load