Haus kaufen Haus bauen
← Kredit-Wissen

Haus bauen oder besser kaufen?

28. Dezember 2021
1 Bewertungen

Ob man selber ein HAUS bauen oder besser kaufen sollte, ist eine knifflige Frage. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die nur subjektiv entschieden werden können. Um diese Entscheidung zu erleichtern, haben wir in diesem Artikel einige Infos zur Orientierung zusammengetragen.


Die Frage nach Haus kaufen oder besser selber bauen, ist in erster Linie von den eigenen, individuellen Gegebenheiten abhängig. Auch wenn sich diese Frage nicht pauschal beantworten lässt, so hilft es dennoch, sich mit gezielten Themen zu konfrontieren. Nicht nur das Budget spielt bei der Entscheidung eine Rolle, sondern auch die Zeit, die für etwaige Eigenleistungen investiert werden kann, der Anspruch an Gestaltungsfreiraum den man haben möchte und nicht zuletzt auch die Möglichkeiten, die der IMMOBILIENMARKT in der Wunschregion hergibt. Um das Thema greifbar zu machen, haben wir in diesem Artikel einige Gedanken zur Orientierungshilfe zusammen gefasst.

Kostenpunkt kaufen vs. bauen

Der Kostenvergleich zwischen einem Neubau-Projekt und einem Bestandsprojekt ist grundsätzlich etwas schwierig, da dafür bestimmte Aspekte gleich sein müssen. Etwa Grundstücks- und Wohnfläche, die Lage der Liegenschaft, u. d. gl. Eine 1:1 Gegenüberstellung ist also kaum möglich. Dennoch lässt sich aus Erfahrung sagen, dass der Kauf eines Bestandsobjektes in der Regel günstiger ausfällt, als ein Neubau und das aus ganz logischen Gründen:

  • Beim Hauskauf sind die Kosten von vornherein planbar, selbst wenn Renovierungs- und Sanierungsbedarf besteht, lassen sich diese Kosten ermitteln und in die Finanzierung von Anfang an mit aufnehmen. So können nachträglich böse Überraschungen vermieden werden.
  • Beim Hausbau kommt es häufig vor, dass zusätzlich Sonderwünsche anfallen. Diese gehen nicht nur ins Geld, sondern führen zunehmend auch dazu, dass man den Kostenüberblick verliert.
  • Den Preis beim Hausbau treiben aber auch schon alleine die Grundstückskosten in die Höhe, sofern man denn ein geeignetes findet. Folglich spricht für den Hauskauf auch
  • die entsprechend größere Auswahl an Liegenschaften. Gerade in Österreich ist Baugrund Mangelware und daher überproportional teuer. Wer sich für den Hauskauf entscheidet, ist alleine durch die bereits erschlossene Infrastruktur im Vorteil.
  • Je nach Region kann es schon mal sein, dass die Kosten für das Grundstück allein dem gesamten Budget des Eigenheims entsprechen. Von welcher Kosten-Dimension ausgegangen werden kann, siehst du HIER.
  • Während beim Hausbau mit Bau- UND Kaufnebenkosten zu rechnen ist, fallen beim Hauskauf nur Kaufnebenkosten an.
  • Ein Pluspunkt für das Selberbauen findet sich in Puncto FÖRDERUNGEN: Neubauten erhalten in der Regel mehr Förderungen (Auszahlung nach Baufortschritt). Dafür werden Förderungen beim Hauskauf mit einem Schlag ausbezahlt. Allerdings variieren die Förderungen in Österreich von Bundesland zu Bundesland, wodurch eine umfassende Beratung im Vorfeld unbedingt zu empfehlen ist. Gerne kannst du uns dafür in Anspruch nehmen!

Selbstverwirklichung

Jeder angehende Eigenheimer hat meistens eine ganz konkrete Vorstellung vom zukünftigen Zuhause. Diese Vorstellungen lassen sich bei einem Neubau natürlich problemlos berücksichtigen, bei Bestandbauten jedoch nicht immer. Je nach Gegebenheit können nachträgliche Adaptionen beim Hauskauf richtig teuer werden. Es lohnt sich also, sich von Anfang an einig zu sein, welche Anforderungen die Liegenschaft beim Hauskauf haben muss, kann und darf und worauf es sich verzichten lässt.

Zeit und Nerven

Ein Haus zu bauen kostet nicht nur Geld, sondern vor allem auch jede Menge Zeit und noch viel mehr Nerven. Viele unterschätzen die Belastung, die der Hausbau mit sich bringt. Etwa die Bürokratie zwischen den Baufirmen, Verzögerungen oder unvorhergesehene Zusatzkosten. Beim Hauskauf spielen all diese Faktoren keine Rolle mehr, was durchaus auch ein großer Vorteil sein kann.

Eigeninitiative alias Eigenleistung

Ob Hausbau oder Hauskauf: Wer über Bau-Know-How verfügt, ist in beiden Fällen klar im Vorteil. Sei es dadurch, dass Mängel selbst identifiziert und korrigiert werden können oder aber dadurch, dass man beim Hausbau selbst mit anpacken kann. In jedem Fall, also bei Neubau oder im Bereich der Renovierung bzw. Sanierung von Bestandsobjekten, lässt sich über die Eigenleistung jede Menge Geld sparen. Zu bedenken ist aber, dass die Eigenleistung auch viel Zeit in Anspruch nimmt.

Umweltbewusstsein

Die Förderung bei Neubauten ist in der Regel stark vom Anteil der Umwelteffizienz abhängig. Das bedeutet: Je umweltfreundlicher gebaut wird, umso mehr Förderung fällt ab. Vor allem bei einem Neubau kann das ganze Spektrum umweltbewusster Techniken eingesetzt und gefördert werden. Bei Bestandsobjekten sind diese Maßnahmen hingegen eingeschränkt. Allerdings: Auch der Umstieg auf umweltfreundliche Heizsysteme wird bei bestehenden Liegenschaften in den meisten Bundesländern gefördert. Wichtig ist, sich über die regionalen Möglichkeiten rechtzeitig zu informieren.

Ruck-zuck oder gemach, gemach?

Die Errichtung eines Neubaus dauert in der Regel ein bis zwei Jahre, der Hauskauf hingegen ist meist in wenigen Wochen abgewickelt. Manche Fertighausanbieter benötigen für die Errichtung auch nur wenige Monate. In jedem Fall ist zu bedenken, dass der HAUSBAU einiges an Zeit beansprucht. Ggf. lohnt sich auch ein Blick in den aktuellen Mietvertrag sofern dieser befristet ist.

Vor- und Nachteile im Überblick


Haus kaufen

Vorteile Hauskauf Nachteile Hauskauf
Planbare Gesamtkosten Unter Umständen Renovierungs-/Sanierungskosten
Planungssicherheit durch vorab Prüfbarkeit (Mängel u. dgl.) Eingeschränkter Gestaltungsfreiraum
Schneller Kaufprozess, schnellere Bezugsmöglichkeit Abhängigkeit vom Immobilienmarkt
Im Vergleich günstiger als Neubau Eingeschränkte Förderungen
Meistens bessere Infrastruktur Risiko von Mängeln die nicht sofort sichtbar waren

Haus bauen

Vorteile Hausbau Nachteile Hausbau
Freie Gestaltungsmöglichkeit Kostspieliger als Hauskauf
Auswahl an Förderungen Variable Gesamtkosten
Umweltfreundliche und nachhaltige Bauweise umsetzbar Risiko von Verzögerung und Unvorhersehbarkeiten
Erstbezug Hoher Zeit- und Arbeitsaufwand
Wohnfläche kann auf Bedürfnisse abgestimmt werden Weniger ausgeprägte Infrastruktur durch ländliche Lage

load