Firmenkredit Unternehmensfinanzierung Wachstum Expansion
← Kredit-Wissen

Firmenkredit & Unternehmensfinanzierungen

23. April 2019
1 Bewertungen

Richtige Strategien entscheiden über den Erfolg des Unternehmens. Firmenkredit & Unternehmensfinanzierungen sind dabei eine Säule der Betriebsentwicklung. Schnelllebige Märkte fordern Unternehmen immer mehr, rasche Entscheidungen und umgehende Reaktionen vorzunehmen.


Diesen Anforderungen wird ein Unternehmen nur gerecht, wenn es in seiner innerbetrieblichen, branchenspezifischen Struktur flexibel ist. Das notwendige Kapital muss dafür natürlich zur Verfügung stehen.
Fremdkapital, wie etwa eine Unternehmensfinanzierung, kann sich je nach Bilanzpolitik also positiv auswirken. Im richtigen Kapitalverhältnis steigert es nicht nur die Eigenkapitalrendite (Leverage-Effekt), sondern wird auch Innovationsmöglichkeiten schaffen, die die Konkurrenzfähigkeit deutlich erhöhen.

Firmenkredit & Unternehmensfinanzierungen für Gründer & Expandeure

Aber auch Gründer und Expandeure sind bei der Umsetzung ihrer Kostenstruktur oft gefordert, entsprechendes Fremdkapital zu beschaffen. Etwa um ein Unternehmen überhaupt erst auf die Füße zu stellen. Oder aber, um dem bestehenden Betrieb einen Wachstum zu ermöglichen. Strategisch kluge Entscheidungen sind an Investitionen gebunden. Ob das der Bau einer neuen Lagerhalle ist, oder die Erschließung neuer Märkte. Eine maßgeschneiderte FINANZIERUNG ist also erfolgsentscheidend.

Unsere Leistungen für den Firmenkredit & Unternehmensfinanzierungen

Durch unsere Erfahrung wissen wir, worauf es beim Firmenkredit & Unternehmensfinanzierungen ankommt. Wir prüfen,…

  • … ob Kreditinstitute die Unternehmens- bzw. Projektfinanzierung realisieren können
  • … welche KREDITINSTITUTE dafür in Frage kommen
  • … alle validen Angebote und die darin enthaltenen Konditionen
  • … diese Angebote im direkten Vergleich zu einander

Selbstverständlich finden sämtliche Prozess-Schritte in direkter Abstimmung mit dem Kunden statt. Wir setzen auf größtmögliche Transparenz!

Firmenkredit & Unternehmensfinanzierungen

Wer sich für einen Firmenkredit & Unternehmensfinanzierungen in Österreich interessiert, wird ganz genau unter die Lupe genommen. Je nach Rechtsform, schlagen sich bei der Kreditentscheidung Faktoren aus der Vergangenheit, wie beispielsweise ein Konkurs, Zahlungsverzug und der gleichen, zu buche. Bei einem Einzelunternehmen achtet die Bank bei der Kreditvergabe zusätzlich aber auch darauf, ob der Antragssteller des Firmenkredits überhaupt über die für den Betrieb notwendigen Qualifikationen verfügt.

Grundsätzlich gibt es beim Firmenkredit bzw. Unternehmerkredit zwei Möglichkeiten. Diese können entweder getrennt oder zusammen in Anspruch genommen werden:

Firmenkredit & Unternehmensfinanzierungen bzw. Investitionskredit

Der Investitionskredit, also der Kredit für Unternehmen, ist dem Hypothekarkredit grundsätzlich recht ähnlich. Allerdings liegen diesem andere Richtlinien zu Grunde. Die Belehnung liegt hierbei beispielsweise zwischen 50 und 60 Prozent. Auch die Bonität und Leistbarkeit, entsprechend der Bilanz der letzten drei Jahre, spielen für diesen Firmenkredit eine tragende Rolle. Voraussetzung für einen Investitionskredit ist zudem, dass keine Rückstände beim Finanzamt oder der Sozialversicherung vorliegen. Unternehmer sind zudem verpflichtet, eine Prognoseberechnung der kommenden drei bis fünf Jahre vorzulegen und ihre Expansionspläne glaubhaft darzustellen. Dies wird zum einen durch den Beleg von bestehenden Aufträgen und ausreichenden (personellen) Kapazitäten ermittelt, zum anderen durch die Solvenz der Auftraggeber. Entscheidend ist für die Kreditvergabe für die Bank auch, ob das Kundenpotential aus dem privaten oder kommerziellen Sektor stammt.

Ist ein positiver Beschluss für den Firmenkredit erfolgt, können weiters Förderungen z. B. der AWS (Austria Wirtschafts Service) in Anspruch genommen werden. Diese Förderungen sichert den Bankkredit teilweise ab und wird von der entsprechenden Bank abgewickelt.

Betriebsmittelkredit

Der Betriebsmittelkredit dient vorwiegend dafür, Liquiditätsengpässe auszugleichen und Spitzen abzudecken. Er ist vor allem für jene Branchen relevant, deren Verbindlichkeiten aufgrund wirtschaftlicher Faktoren nicht umgehend ausgeglichen werden können. Beim Betriebsmittelkredit ist daher nicht nur der Cashflow des Unternehmens entscheidend, sondern auch, in welchem Zeitraum dieser kurzfristiger Überbrückungskredit bzw. Kontokorrentkredit aus den Umsatzerlösen getilgt werden kann. Im laufenden Produktionsprozess wird dieser Kredit häufig immer wieder neu benötigt und deshalb durch Prolongationen auch länger zur Verfügung gestellt. Der Betriebsmittelkredit ist daher auch die kostenintensivste Kreditvariante, die gut überlegt sein will.

Kredit für Selbständige in Österreich

Der Kredit für Selbständige in Österreich ist die hybride Form einer Privat- und Unternehmensfinanzierung. Entsprechend genau muss der Antragssteller alle relevanten Daten offen legen. Neben einem vollständigen Businessplan, spielen auch die Bonität oder bisherige Tätigkeiten eine gewichtige Rolle. So, wie auch beim Firmenkredit, muss auch der Selbständige für einen Kredit seine Bilanz vorweisen und etwaige Beteiligungen an anderen Firmen via Firmenbuchauszug darlegen. Auch der Selbständige kann bei positiver Bilanzauswertung durch die Bank Förderungen der AWS in Anspruch nehmen.

Start-Up Finanzierung

Die Startup Finanzierung ist eine besonders heikle Angelegenheit, die sich ohne Haftung durch einen Dritten als meist sehr schwierig darstellt. Für die Bank ist hier vor allem die Historie und Qualifikation des Antragsstellers, sowie der Businessplan entscheidend. Unterstützung durch BusinessAngels erachtet die Bank als Pluspunkt; erfahrungsgemäß ist eine Startup Finanzierung jedoch nur unter Vorzeigebedingungen tatsächlich realisierbar.


load