FAQ Wohnkredit häufige Fragen Antworten
2 Bewertungen

Ein Wohnkredit wirft viele Fragen auf. Darum haben wir die FAQ zum Wohnkredit kompakt zusammengefasst und liefern die dazugehörigen Antworten. Beispielsweise wie du am besten zu einem Wohnkredit kommst, wie lange die Abwicklung dauert, wie du deine Bonität feststellen kannst, wie viel du angespart haben solltest, wie das im Todes- oder Scheidungsfall läuft und vieles mehr!


FAQ zum Wohnkredit - Antworten auf die häufigsten Wohnkredit-Fragen

Wie bekomme ich einen Wohnkredit?

Nimm mit uns Kontakt auf. Kostenlos und unverbindlich prüfen wir deine Gegebenheiten, legen dir mögliche Angebote und wickeln das ganze für dich ab. Bei uns hast du eine Angebotsauswahl von über 60 unserer Partner-Banken, entsprechende Spezial-Konditionen durch uns und einen Finanzierungsexperten, der dich dein ganzes Kreditnehmerleben lang begleitet.

Wie lange dauert die Abwicklung?

Dein Wohnkredit ist von uns aus schnell abgewickelt, sofern alle Kriterien (Bonität, Sicherheiten, etc.) erfüllt sind. Noch schneller geht es, wenn du unsere Plattform schlau-finanziert digital nützt. Auf die Bearbeitungszeit der Bank haben wir zwar wenig Einfluss, allerdings legen wir großen Wert auf prompte Erledigung und setzen uns für dich bei der jeweiligen Bank auch in Puncto Tempo ein!

Wie kann ich meine Bonität feststellen?

Deine Bonität ist von mehreren Faktoren, wie der Zahlungsfähigkeit und der Zahlungswilligkeit abhängig. Gemessen wird sie durch den KSV, CRIF und andere Auskunfteien aufgrund deines Zahlungsverhaltens aus der Vergangenheit. Mittels Selbstauskunft kannst du dort deine Bonität abfragen und so in Erfahrung bringen, wie gut deine Bonität ist und wie du eingestuft wirst.

Übrigens! Für ein erstes Gefühl zur Materie kannst du auch unseren  QUICK-CHECK ausprobieren. Er gibt dir eine erste Orientierung, wie viele Banken wohl für deine Finanzierung zur Auswahl stehen könnten.

Wie hoch soll mein Eigenkapital sein?

Je mehr Eigenkapital du in der Vergangenheit aufgebaut hast, umso besser fallen deine Konditionen aus und umso günstiger wird dein Kredit. Allerdings ist auch eine sogenannte „VOLLFINANZIERUNG„, also ein Wohnkredit ohne Eigenkapital möglich. Jedoch solltest du dabei mit schlechteren Konditionen rechnen, da das Risiko für die Bank entsprechend höher ist. Ob es sich lohnt, eine Vollfinanzierung zu machen oder besser noch zu warten und Eigenkapital anzusparen, kann dir unser Finanzierungsexperte berechnen.

Wie viel Kredit kann ich bekommen?

Deine Kredithöhe ist im wesentlichen von deiner Bonität, deinen Sicherheiten und der Höhe deines Eigenkapitals abhängig. Wenn du beispielsweise eine ausgezeichnete Bonität vorweisen kannst, dazu einige Sicherheiten und jede Menge angespart hast, kannst du grundsätzlich von einer ansehnlichen Kredithöhe ausgehen. Die Kredithöhe ist also immer individuell abhängig, eine pauschale Deckelung per se gibt es nicht.

Wie funktioniert schlau-finanziert digital?

Stelle eine Finanzierungsanfrage oder registriere dich über den Menü-Punkt schlau-finanziert digital. Im Anschluss erhältst du einen Link und legst dein ganz persönliches Passwort fest. Damit kannst du dich jederzeit anmelden. In schlau-finanziert digital gibst du nun alle, für deinen Wohnkredit, relevanten Daten selbst ein. Das System führt dich dabei automatisch durch drei Abschnitte. Der durchschnittliche Zeitaufwand (gesamt) dafür beträgt etwa 10 Minuten.

Zum Schluss erhältst du eine komplette Haushaltsrechnung und Machbarkeitsprüfung zu deinem Projekt. Wenn du nun auf „Absenden“ klickst, erhält der Finanzierungsberater in deiner Nähe deine Anfrage und kann umgehend mit der Bearbeitung starten. Durch die Eingabe deiner Daten hat er alle Informationen, die er für die Angebotssondierung braucht und verliert somit keine wertvolle Zeit. Er wird sich in Kürze bei dir melden, dich zu einem persönlichen Termin in der Filiale in deiner Nähe einladen und dich dabei über deine konkreten Finanzierungsmöglichkeiten informieren.

schlau-finanziert digital ist sowohl unverbindlich als auch kostenlos!

Welche Kreditbeträge bietet schlau-finanziert an?

Als unabhängiger Kreditmakler hat sich schlau-finanziert ausschließlich auf die Umsetzung von Hypothekarkrediten, also Wohnkrediten spezialisiert. Diese beginnen bei mindestens € 50.000. Konsumkredite, etwa für KFZ, Einrichtungen, Urlaubsreisen u. dgl. wickeln wir nicht ab.

Welche Dokumente brauche ich?

Die für den Wohnkredit erforderlichen Dokumente variieren, denn es macht einen Unterschied, ob du Kinder hast oder nicht. Aber auch bei den Banken gibt es kein einheitliches Konzept, welche Dokumente vorzuweisen sind oder nicht. Womit ganz allgemein zu rechnen ist, sind deine Personendaten, Dokumente bezüglich deines Einkommens, der Liegenschaft, etwaige Versicherungen und Kostenaufstellungen. Im Zuge unseres Gesprächs bekommst du eine detaillierte Checkliste, welche Dokumente für deine individuelle Finanzierung notwendig sind.

Wohnkredit mit KSV-Eintrag möglich?

Der KSV bewertet dich nach deiner Zahlungsfähigkeit und -willigkeit. Welche Auswirkungen dein KSV-Eintrag auf den Wohnkredit haben kann, lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern das müssen wir uns individuell im Gespräch ansehen. Wir empfehlen jedoch allen, bestehende KSV-Einträge auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen oder ggf. ihre Bonität durch gezielte Maßnahmen zu verbessern.

Wie lange dauert die Wohnkredit-Auszahlung?

Ist dein Kredit bewilligt und alle Formalitäten (z. B. ESIS-Merkblatt) erledigt, dauert die Auszahlung deines Kredits nur wenige Werktage. Wie lange genau, ist von Bank zu Bank verschieden und lässt sich erst kurz vor Abschluss sagen.

Wann ist meine erste Rate fällig?

Die Fälligkeit deiner ersten Rate geht aus deinem Kreditvertrag hervor. Je nach Bank kann diese entweder zum 1. oder zum 15. des Monats veranschlagt sein. Wenn du dir unsicher bist, meldest du dich am besten kurz bei deinem Finanzierungsberater bei uns!

Wer zahlt den Kredit im Todesfall?

Kreditinstitute möchten bei der Kreditvergabe das Risiko eines Ausfalls so gering wie möglich halten und legen daher großen Wert auf entsprechende Versicherungslösungen. Häufig ist der Abschluss einer solchen Restschuld- oder Ablebensversicherung daher Voraussetzung um überhaupt einen Wohnkredit zu bekommen. Diese Versicherungen decken Zahlungsausfälle im Sterbefall ab.

Wer zahlt den Kredit bei Scheidung?

Besteht ein gemeinsamer Wohnkredit mit dem Partner und steht eine Trennung ins Haus, gibt es für dich und euch mehrere Optionen. Einerseits kannst du dich, oder dein Partner „freikaufen“ oder ihr könnt beide die Immobilie verkaufen. Grundsätzlich gilt in Österreich gemäß Konsumentenschutz-Gesetz die Ehegatten-Solidarhaftung, die nur durch das Gericht in eine AUSFALLBÜRGSCHAFT umgewandelt werden kann. Aber auch das ist eine weitere Haftung, deshalb lohnt sich auf jeden Fall Rücksprache mit unseren Experten, um die für dich bzw. euch die bestmögliche Lösung finden.

War die Antwort auf deine Frage nicht dabei? Dann melde dich doch einfach bei einem unserer Finanzierungsberater in deiner NÄHE. Gerne steht er dir für dein individuelles Anliegen zur Verfügung!


Unsere Standorte

load