Liquidität Bonität Eigenmittel
← Kredit-Wissen

Bonität – Richtig wichtig beim Wohnkredit

2. September 2019
3 Bewertungen

Mit der Bonität steht und fällt der Kredit. Es ist also hilfreich zu wissen, wo man mit der eigenen Bonität eigentlich eingestuft wird. Ist sie gut, ausreichend oder schlecht? Wir verraten, wie die Bonität im Zusammenhang mit der Kreditvergabe steht. Oder wie man sie feststellt.


Bonität ganz allgemein

Die Bonität ist die Fähigkeit eines Kunden zukünftige Zahlungsverpflichtungen auch vollständig einzuhalten. Also die KREDITWÜRDIGKEIT und -fähigkeit. Banken vergeben Kredite somit ausschließlich nur an Personen, die dies auch nachweisen können. Aber nicht nur Banken erkundigen sich über den Bonitäts-Status angehender Kreditnehmer. Auch Versandhäuser und Online-Shops sind an der Zahlungsfähigkeit ihrer Kunden mehr als nur interessiert. Festgestellt wird dies mit der sogenannten Bonitätsprüfung. Auf deren Basis erfolgt dann eine Einstufung.

Voraussetzungen der Bonität

Beurteilt wird die Bonität durch die persönliche und wirtschaftliche Kreditfähigkeit. Das bedeutet, dass das Zahlungsverhalten (Kreditwürdigkeit) der Vergangenheit geprüft und bewertet wird. Für Versandhäuser ist beispielsweise die Zahlungsmoral des angehenden Kunden maßgeblich. Das aktuelle Einkommen oder andere laufende Zahlungsverpflichtungen sind für sie eher unwesentlich. Banken hingegen bewerten nicht nur die Zahlungsmoral, sondern legen bei der Kreditvergabe auf mehrere Faktoren wert. Die Voraussetzungen sind also nicht nur anders, sondern auch wesentlich strenger.

Die Bonitätsprüfung

Grundsätzlich handelt es sich bei dem Prozess um ein betriebswirtschaftlich-statistisches Verfahren zu dem die Banken im übrigen verpflichtet sind. WOHNKREDITE werden also nur dann vergeben, wenn auch eine ausreichende Kreditwürdigkeit und -fähigkeit nachgewiesen ist. Die Faktoren im Detail variieren von Bank zu Bank. Als unabhängige Kreditmakler wissen wir zum Beispiel, welche Bank auf welche Faktoren besonderen Wert legt. Daher sind wir auch in der Lage, die Chancen für eine Kreditzusage schon im Vorfeld abzuschätzen.

Worum geht es?

In erster Linie wird die Differenz zwischen Einkünften und Ausgaben ermittelt. Beispielsweise Lebenserhaltungskosten (Stichwort: HAUSHALTSRECHNUNG). Aber nicht nur das, auch das Zahlungsverhalten wird ganz genau unter die Lupe genommen. Informationen dazu liefern sogenannte „Kreditevidenzen“. Eine der größten ist etwa die CRIF Österreich oder der KSV. Eine Kreditevidenz fasst sämtliche Daten über Kredite, Bankverbindungen, Kundenkonten und laufende Verträge zusammen. Banken können so das Verbraucherverhalten einschätzen und infolge die Höhe des Risikos.

Am Ende einer solchen Bonitätsprüfung müssen Zahlungswilligkeit und Zahlungsfähigkeit positiv sein. Zudem muss das Ergebnis infolge auch der Berechnung mit der sogenannten „FIKTIVEN RATE“ standhalten. Erst dann steht einer Kreditbewilligung in der Regel nichts mehr im Wege.

Auswirkungen der Bonitätsprüfung

Die Bonitätsprüfung gibt Auskunft über die Einstufung (Rating-Stufe) des Verbrauchers. Dieses Ergebnis wiederum entscheidet aber nicht nur darüber, ob der Kredit vergeben wird. Es entscheidet auch über die Höhe des Zinssatzes. Ist die Rating-Stufe demnach niedrig, so darf der angehende Kreditnehmer mit einer Bewilligung UND entsprechend guten Zinssätzen rechnen.

Fazit

Prüfe schon im Vorfeld unbedingt deine eigene Bonität. Mit bestimmten MASSNAHMEN kann diese im übrigen verbessert werden!

 

Quick-Check
Kostenlos & unverbindlich Bonität prüfen!

Jetzt einfach checken!

Ihre Angaben werden gecheckt!


Kreditinstitute werden abgerufen

Kreditmodelle werden geprüft und abgeglichen

Spezifische Klauseln werden angewandt

Ergebnis wird verarbeitet

Ergebnis: Positiv

0 Kreditinstitute kommen für eine Finanzierung in Frage!

Ja, ich möchte eine unverbindliche Beratung
(zurück zur Hauptseite)

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dem Ergebnis lediglich um eine Einschätzung auf Basis Ihrer eingegebenen Daten handelt. Dieser Quick-Check stellt keine Finanzierungszusage und kein Finanzierungsangebot dar und ersetzt auch keine Finanzierungsberatung, sondern dient als Orientierungshilfe von schlau-finanziert.

Ergebnis: Negativ

0 von 51 Kreditinstitute kommen für eine Finanzierung in Frage! Sie werden in Kürze weitergeleitet!

Kreditnehmer 1
+ Kreditnehmer hinzufügen
Finanzierungsdetails


load