Wer denkt, dass das Annuitätendarlehen und der endfällige Kredit praktisch ‚eh das selbe‘ ist, der irrt. Häufig werden unsere Experten nach den Unterschieden dieser beiden Finanzierungsformen gefragt, und für alle Fälle schlüsseln wir dieses offenbar verwirrende Thema an dieser Stelle und bei dieser Gelegenheit nun mal auf. Tatsächlich ist es nämlich ziemlich wichtig zu wissen, was was ist.


Der endfällige Kredit

Wie der Name eigentlich schon sagt, wird der endfällige Kredit erst am Ende der Laufzeit fällig. Während der Laufzeit werden lediglich die Zinsen bezahlt. Zur Rückzahlung am Ende der Laufzeit wird dann entweder die zu finanzierende Liegenschaft selbst veräußert (durch den Verkauf dieser), oder aber ein anderer Vermögensgegenstand tilgt den vereinbarten Kapitalbedarf. Endfällige Kredite werde von Seiten der Bank in der Regel nur dann angeboten, wenn diese eine Tilgung am Laufzeitende auch tatsächlich sicher stellen kann. Dies können entweder laufende Ansparungen sein, eben der Verkauf einer Immobilie oder andere Vermögenswerte. In der Regel sind endfällige Kredite vor allem für Unternehmen interessant, allerdings besteht für sie keine Möglichkeit einer vorzeitigen Sondertilgung.

Die Berechnung der endfälligen Zinsen erfolgt vierteljährlich und ist auf dem Kontoauszug ersichtlich. Ändert sich der Zinssatz nicht, so bleibt der Betrag unverändert. Zur Kontrolle kann der Kreditbetrag mit dem Zinssatz multipliziert und durch 12 Monate dividiert werden, um den monatlichen Zinsaufwand zu ermitteln.

Endfällige Kredite sind vorzeitig tilgbar, sofern sie variabel verzinst sind. Handelt es sich um einen fix verzinsten, endfälligen Kredit, so ist, wie bei Fixverzinsungen generell üblich, mit einer Pönale von 1 % zu rechnen.

Endfällige Kredite können sowohl variabel oder aber auch fix verzinst sein. Allerdings hat der variabel verzinste, endfällige Kredit den Nachteil des Risikos, dass eventuell steigende Zinsen die Gesamtbelastung erhöhen. Wer das Zinsrisiko gering halten möchte, der sollte sich hinsichtlich eines fix verzinsten endfälligen Kredites informieren.

Das Annuitätendarlehen

Im Gegenzug zum endfälligen Kredit, werden beim Annuitätendarlehen nicht nur die Zinsen regelmäßig getilgt, sondern auch der Kapitalbedarf selbst. Am Ende der Laufzeit dieser Kreditform ist somit keine Gesamtzahlung mehr erforderlich, da diese durch die vergangenen – und entsprechend höheren Raten – bereits gedeckt worden sind. Das Annuitätendarlehen ist grundsätzlich die gängiste Finanzierungsform.

Empfehlung

Auch wenn ein endfälliger Kredit auf den ersten Blick attraktiv erscheint, so empfehlen wir Immobilienkäufern ohne den entsprechenden besicherten Vermögenswerten das Annuitätendarlehen. Der Grund: Die enorm hohe Rückzahlungssumme bei endfälligen Krediten am Laufzeitende birgt ein zu hohes Risiko für den Kreditnehmer. Die Geschichte hat durch die Fremdwährungskredite bewiesen, dass die Spekulation auf hohe Renditen (speziell bei Anparprodukten) und damit eine stressfreie Rückzahlung am Ende der Laufzeit böse ins Auge gehen kann.