Ihr direkter Draht zu uns

kostenlose Serviceline
0800 . 070690

Alles Lügen? – Energiespar-Tipps auf ernsthaft

Startseite/Allgemein/Alles Lügen? – Energiespar-Tipps auf ernsthaft

Alles Lügen? – Energiespar-Tipps auf ernsthaft

Wenn es ums (Energie)sparen geht, neigen wir dazu, von Herstellern gerne alles zu glauben, um unsere Kaufentscheidung zu erleichtern. Doch ganz so ist es eben nicht, und über die Jahre bilden sich auf diese Weise hartnäckige Lügen-Rückstände. Diese wollen wir nun ein für alle mal beseitigen und das noch BEVOR der Herbst über uns herein bricht!

# 1 Duschen billiger wie baden?

Ein Vollbad braucht um die 100 Liter. Pro Minute laufen aus einem normalen Wasserhahn etwa 15 Liter. Die Rechnung ist also einfach: Wer länger als sieben Minuten duscht, kann in Wahrheit auch schon baden! (Für Anhänger des energiesparenden Duschkopfes gilt diese Rechnung natürlich nicht!)

# 2 Schon wieder brennt das Licht,…

Wer sich darüber ärgert, dass Kinder/Partner/Freunde udgl. immer wieder das Licht brennen lassen, wenn sie einen Raum verlassen, dem sei gesagt: Garnicht so schlimm! Im Zeitalter der Energiesparlampen ist es nämlich viel schlimmer, das Licht häufig aus- und anzuschalten, da Energiesparlampen mehr Energie benötigen um erstmal auf ihre Helligkeit zu kommen. Kurze Leuchtintervalle gehen somit viel mehr ins Geld!

# 3 Geheizt wird nur im Winter

Die Raumheizung ist der wohl hungrigste Energiefresser in unseren vier Wänden. Verbraucht Strom gerade einmal durchschnittliche 6 Prozent liegt die Raumheizung da schon bei stolzen 75 Prozent des gesamten Energiehaushaltes. Dennoch gibt’s Sparpotential, denn nur 1 Grad weniger Raumtemperatur senkt die Heizkosten um ganze 6 Prozent.

# 4 Wäschetrockner sind teuer

Ein Wäschetrockner hat zweifelsohne einen durchaus respekablen Energiebedarf, doch gerade in den vergangenen Jahren hat sich so einiges zum Positiven verändert. Im Vergleich zu einem Trockenraum spart ein Ablufttrockner bis zu 60 Prozent, ein Kondenstrockner gar bis zu 65 Prozent Energie.

# 5 Geschirrspüler vs. Abwasch

Zugegeben: Dieses Gerücht hat sich über die Jahre schon selbst enttarnt, der Form halber wollen wir diese Mär aber dennoch hier in aller Kürze festhalten: Ein moderner Geschirrspüler sparte im Vergleich zum Abwasch 180 Sunden Arbeitszeit und 90 Euro Energiekosten – pro Jahr!

# 6 Die gute alte Handwäsche

Wer denkt, mit der Handwäsche günstiger sauberes Gewand zu bekommen, der irrt ziemlich gewaltig, denn bei der Handwäsche fallen dann doch mindestens doppelte bis dreifache Kosten an. 6 Kilogramm Wäsche benötigen in der Waschmaschine durchschnittlich 0,96 kWh und 45 Liter Wasser.

# 7 A+, A++, A+++, A++++,…

Nichts ist mehr, wie es war. Das betrifft auch die Kategorisierung heimischer Elektrogeräte. War bislang die Kategorie A+ auf der Energiesparskala noch ganz weit oben, stiftet die neue EU-Skala erstrecht Verwirrung. Aufgrund der Abstufung und der ständig verbesserten Geräte hat ein A+ nach neuer Regelung gerade mal einen Wert von E oder F.

Mit dieser Auflistung erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Gerne nehmen wir aber weitere Tipps für’s Energiesparen entgegen! (office@schlau-finanziert.at)

24. August 2017|